Bach-Advent? Den kauf ich mir!

Die Leute vom Bach-Advent aus Arnstadt haben eine neue Idee. Eigentlich keine Überraschung, denn der Bach-Advent steht schon immer für neue Ideen, von denen ganz Arnstadt profitiert. Aber diesmal kann man nicht nur sehen, staunen und genießen, sondern sogar aktiv mitmachen: Jeder kann sich ein Stück Bach-Advent kaufen. Und dann im Advent mit stolz geschwellter Brust behaupten: Das ist auch mein Fest. Ohne mich und mein Geld hätten die das nie so hinbekommen. Hier also 10 Gründe, warum man sich unbedingt jetzt an der ungewöhnlichen Finanzierungsaktion beteiligen sollte.

1. Man wird endlich sein schlechtes Gewissen los. Denn es ist auf die Dauer schon belastend, jedes Jahr zum 1. Advent in die Innenstadt zu gehen und Dinge zu erleben, die ihresgleichen suchen. Man kann sich bei fremden Menschen in deren Häusern wie zu Hause zu fühlen, Konzerte und Events besuchen und es steht nicht einmal eine Sammelbüchse herum. Das macht zwar Spaß, aber auf Dauer auch ein schlechtes Gewissen. Wie bezahlen die das nur? Und deshalb gibt es jetzt eine virtuelle Sammelbüchse. Unter www.startnext.de/bach-advent kann man jetzt etwas hineinwerfen. Und sich gut fühlen.

2. Man ist modern. Beim nächsten Friseurbesuch oder dem Kaffeekränzchen, wenn über das Wetter oder die Ichtershäuser Straße geschimpft wird, kann man lässig einwerfen: „Übrigens mache ich jetzt Croudfunding„.

3. Es geht nicht nur im Internet! Wer sich nicht traut, seine Spende für den Bach-Advent übers Netz an die richtige Adresse zu bringen, kann auch in die Buchhandlung „Zum Pfau“ am Markt gehen. Und wird dort ganz persönlich beraten.

4. Es ist nötig. Denn so bewundernswert die Leistung des kleinen Teams vom „Stadtkern e.V.“ auch ist, auf Dauer halten die das nur durch, wenn man ihnen auch zwischendurch ab und zu mal Mut macht. Und sei es nur durch eine kleine Spende, die signalisiert: Wir finden das gut. Und wir brauchen den Bach-Advent auch weiterhin.

5. Man muss nicht reich sein. Unterstützer des Bach-Advents kann man schon mit einem einzigen Euro werden. Und kann trotzdem die ganze Rendite genießen.

6. Man wird Teil einer großen Gemeinschaft. Denn eine Menge Menschen haben schon gespendet. Wie wär’s eigentlich mit einem kleinen Sticker „Wir sind Bach-Advent“ für alle Unterstützer?

7. Es lohnt sich. Denn schon jetzt wird heftig an einem tollen Programm gestrickt. Und vielleicht wird ja auch wieder irgendwas bestrickt…. Das allerdings bleibt bis zuletzt ein Geheimnis.

8. Es ist gut für Arnstadt. Denn kaum eine andere Veranstaltung hat so viel für den guten Ruf der Stadt getan wie der Bach-Advent.

9. Man bekommt sogar etwas geschenkt, wenn man beim Croudfunding mitmacht.

10. Es ist nicht mehr allzu viel Zeit. Denn das Ziel, insgesamt 5000 Euro zusammenzubekommen, muss bis zum 15. September erreicht sein. Also los. Denn auf Sie, da bin ich sicher, ist doch Verlass. Man sieht sich beim Bach-Advent.

Lesen Sie dazu auch:

Ein Geschenk für die Stadt

Im Takt der Seele

 

6 Gedanken zu „Bach-Advent? Den kauf ich mir!“

  1. Hallo ihr Lieben,
    Wollte spenden, aber scheinbar geht das nicht mit ipad und co.
    Bin in Russland und habe keine andere Möglichkeit euch aus der Patsche zu helfen.
    Scheinbar ist es mit der mobilen Zahlung nicht möglich.
    So, und nun? Wie komme ich an die Klöse bei Christopf?

    Gogo

  2. Ich hab’s mit dem iPad hingekriegt. Worin genau besteht das Problem? Ich denke, wir können das sicher lösen.

  3. Lieber Wolfgang,
    ich finde es toll, dass du den Bach-Advent unterstützen möchtest. Bitte wende dich doch einfach per Mail an info@bach-advent.de . Ich bin mir sicher die Initiatoren des Bach-Advents finden eine Lösung mit Startnext (eventuell über das Offline-Feature), damit du dieses einmalige Projekt dennoch unterstützen kannst. Immerhin ist der Bach-Advent auf jede Hilfe angewiesen und über jeden noch so kleinen Beitrag dankbar.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.